Share to Facebook Share to Twitter Share to MeinVZ Print Save to Favorites Email It More...
Menue Ethaol Kamin

Der Ethanol Kamin und seine Normung


Seit Anfang des Jahres 2011 wurde die Norm 4734 "Dekorative Feuerstellen für flüssige Brennstoffe" veröffentlicht. Nun besteht die Möglichkeit für unabhängige Prüfinstitute ein Zertifikat über die Sicherheit eines Ethanol Kamins auszustellen. Dieses Zertifikat kann dann dem Produzenten von eines Ethanol Kamin bestätigen, dass diese alle sicherheitsrelevanten Normen einhalten haben. Dabei ist zu wichtig zu wissen, dass es keine Pflicht für Produzenten gibt, ihre Produkte prüfen zu lassen. Ferner gibt es die Vorgabe, dass nur Geräte in die maximal 3 l Brennstoff passen, geprüft werden können.

Kamine die mehr als 0,5 l Ethanol in der Stunde verbrennen oder auch Geräte bei denen eine Heizleistung angegeben ist, benötigen laut der Norm 4734 einen gesonderten Zulassungsbescheid. Ein wichtiger Punkt bei der Ausstellung eines Zertifikates, ist das die Gebrauchsanweisung Warnhinweise sowie ca. 20 Hinweise zum Gebrauch eines Ethanol Kamins beinhaltet.



Ferner muss der Kunde, bevor er ein solches Gerät erwirbt, erkennen können, dass diese Ethanolkamine nicht als Heizgeräte dienen und dass diese Geräte nur in belüfteten Räumen verwendet werden können. Es ist ratsam den Raum in dem ein Ethanol Kamin verwendet wird ausreichend und häufig genug zu lüften. Es entstehen zwar keine Abgase, weshalb auch kein Schornstein vorhanden sein muss, um einen derartigen Kamin anzuschließen.

Der Brennstoff verbrennt vollkommen rückstandsfrei und CO2 neutral. Trotzdem sollten sie zu ihrer eigenen Sicherheit daran denken, die Räume nach der Verwendung zu lüften.



Ist die Brenndauer länger angegeben, so ist es ebenfalls ratsam zwischendurch kurz den Raum zu lüften. Ein Ethanol Kamin benötigt im Gegensatz zu einem herkömmlichen Holzkamin keine spezielle Erlaubnis durch das Bauamt oder den Vermieter einer Wohnung. Gerade das ist der Vorteil den der Ethanol Kamin dadurch hat. Bedenken Sie aber, dass sie mit einer offenen Flamme hantieren. Daraus können sich Gefahren und Unfälle ergeben. Daher achten Sie beim Betrieb darauf, dass sie alle Sicherheitsaspekte einhalten.

Weitere Informationen zu dem Thema Ethaolkamin und der Handhabung erahlten Sie auf www.ethanol-bioethanol-kamin.de